Home Home
Home  |  Sitemap  |  Rechtliches  |  Kontakt
Monday Night Skate
SchweizStädtePresse
DE | FR | EN 
 Wähle Deinen MNS

 Schweiz
 Der MNS
 Organisation
 Alle Daten
 SMS Dienst


TYPO3 Server von snowflake Hosting

Schweiz > Der MNS



Der MNS

Der Monday Night Skate ist der Lifestyle-Event mit sportlichem Fun. Dabei ist das Tempo weniger wichtig, vielmehr steht das Vergnügen im Vordergrund. Die MNS sind geführte Ausfahrten auf Inlineskates quer durch die schönsten Städte der Schweiz. Jeweils montagabends, von Mai bis September, gehören die Strassen während des MNS den Skaterinnnen und Skatern. Eine Ausfahrt bietet Gelegenheit für einen gemütlichen Schwatz mit bekannten oder neuen Gesichtern, relaxtes Flirten und Kennen lernen von anderen Teilnehmern.

  • Die Teilnahme am MNS ist kostenlos. Es ist keine Anmeldung erforderlich
  • Die Touren sind 15-22 km lang und dauern ca. 2 Stunden
  • MNS ist sicherer und legaler Spass auf öffentlichen Strassen begleitet von Polizei und freiwilligen Helfern
  • Als Voraussetzung zur Teilnahme wird ein sicheres Bewegen auf Skates erwartet. Der MNS ist für Anfänger nicht geeignet
  • Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Geschichte

Aus einer Ausfahrt unter Freunden ist eine, über die nationalen Grenzen hinaus, bekannte Veranstaltung geworden. Vor rund zehn Jahren trafen sich einige Inline-Skater und Rollschuhfahrer regelmässig in Zürich. Wie es der heutige Name verrät, war das jeweils am Montagabend. Nach und nach gesellten sich weitere Skaterinnen und Skater dazu. Die Touren durch die Zürcher Innenstadt bekamen den Status eines Geheimtipps.

Auch Anfänger, die mit dem Tempo nicht mithalten konnten, nahmen an den damals unorganisierten Ausfahrten teil. 1999 rief Jürg Hauser den heutigen Monday Night Skate (MNS) ins Leben. Die Initianten wollten dem Sicherheitsaspekt sowie der Attraktivität mehr Gewicht geben. Auf vordefinierten Routen fuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Stadt. Begleitet wurden sie von freiwilligen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten, indem sie zum Beispiel den Verkehr stoppten und auf Hindernisse hinwiesen. Im Jahr 2000 erteilte Zürich, als schweizweit erste Stadt, dem MNS eine offizielle Bewilligung. Von nun an eskortierten Motorrad-Fahrer der Stadtpolizei die Touren.

Die Teilnehmerzahlen stiegen rasch an: Während der Saison 2000 wurden rund 3 600 Personen gezählt, 2001 waren es bereits über 17 000. Ein Jahr später kam das Total auf 33 500 Fahrerinnen und Fahrer. Ein neuer Rekord wurde am 14. Juli 2003 in Zürich verbucht: an diesem Abend fuhren rund 8600 Menschen durch die Stadt. Gesamthaft nahmen in der Schweiz von Mai bis Oktober 2003 rund 85 000 Skaterinnen und Skater an den jeweils 15 bis 20 Kilometer langen Touren teil.

Neben Zürich fasste der MNS im Jahr 2002 in Winterthur und Bern Fuss. 2003 kamen Basel, Luzern und St. Gallen, im Jahr 2005 die Städte Aarau, Baden, Biel, Chur und in diesem Jahr Genf und Zug dazu.

SMS-Dienst
SMS-Dienst

mehr >>